ASV Oldenburg e.V.

Kontakt

1. Vorsitzender
Olaf Willert
Lübsche Str. 32
23777 Heringsdorf
Tel.: 04361/80708
WWW: www.asvoldenburg.de

Gründung des Vereins, Mitgliedschaft

Der ASV Oldenburg e.V. wurde am 10.11.1972 in Oldenburg in Holstein gegründet. Derzeitiger Mitgliederstand (31.12.2010): 196, davon 43 Kinder bzw. Jugendliche.

Voraussetzung für den Vereinsbeitritt ist bei Jugendlichen über 12 Jahre und bei Erwachsenen der Besitz eines gültigen Fischereischeines. Für die so genannte „Minigruppe“ (8 - 12 Jahre) entfällt diese Pflicht. Mit Erreichen des 12.Lebensjahres ist die Ablegung der Fischereischeinprüfung und der Erwerb eines Fischereischeines aber zwingend vorgeschrieben.
Versicherung: Für alle Vereinsmitglieder besteht auf dem Weg zum bzw. vom Gewässer und während des Angelns eine Unfallversicherung.

Jugendgruppe

Mit Inkrafttreten des Landesfischereigesetzes im Jahre 1992 und der Möglichkeit, Kinder unter 12 Jahren in Begleitung angeln zu lassen, wurde die Aufnahme von Jugendlichen unter 12 Jahren möglich. Der ASV Oldenburg e.V. gründete die sogenannte „Minigruppe“ für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren, die erste ihrer Art in Schleswig-Holstein.
In dieser Minigruppe werden Kinder unter der fachkundigen Obhut der Jugendwarte an das Leben am und im Wasser und an das Angeln herangeführt. Gleichzeitig werden sie für die Ablegung der Fischereiprüfung ausgebildet, die Voraussetzung für den Erwerb des Fischereischeines ist. Diese so genannten „Minis“ dürfen, da sie keinen Fischereischein besitzen, nur in Begleitung eines volljährigen Vereinsmitgliedes an den Gewässern angeln. Die Begleitung durch einen Jugendlichen über 12 Jahre genügt nicht.

Mitgliedschaft

Aufnahmeanträge für den Verein gibt es in den örtlichen Angelgeschäften, bei den Vorstandsmitgliedern oder als Download unter www.asvoldenburg.de. Voraussetzung für die Aufnahme ist ein gültiger Fischereischein.
Jahresbeiträge: Erwachsene: 78,-- €, Jugendliche über 12 Jahre: 36,-- €, Jugendliche unter 12 Jahre: 15,60 €.
Zusätzlich zahlt jedes erwachsene Mitglied derzeit jährlich 12,-- €, die in einen Umweltfonds zur Erhaltung der Vereinsgewässer fließen.
Aufnahmegebühr: jeweils ein Jahresbeitrag.


Gastkarten

Für einige Vereinsgewässer werden Gastkarten ausgegeben.
Preise: 10,-- Euro für eine Tageskarte, 25,-- Euro für eine Wochenkarte. 2,-- Euro werden bei Abgabe einer Fangmeldung erstattet. Gastkarten werden nur gegen Vorlage eines Fischereischeines ausgegeben. Die von den Gemeinden ausgestellten Urlauberfischereischeine werden nicht akzeptiert.
Ausgabestellen:

  • Schlüsseldienst Meier, Untere Schuhstraße , Oldenburg
  • Wallcafé im Wallmuseum, Prof.-Struve-Weg. Oldenburg
  • “Das Futterhaus”, Kieler Chaussee, Oldenburg

Fischbestände

Für alle Gewässer gilt ein Verbot für Boote, geangelt werden darf nur vom Ufer aus. Gleich-falls für alle Gewässer gilt ein Verbot des winterlichen Eisangelns.
Die so genannten „Massenfische“ wie Weißfische und Barsche müssen entnommen und einer sinnvollen Verwendung zugeführt werden.
Vorkommende Fischarten: Weißfische, Barsch, Karpfen, Schlei, Aal, Zander, Hecht. Im Ol-denburger Graben sollen auch Waller vorkommen, allerdings wurde noch keiner mit der An-gel gefangen.

Gewässer

  • Insgesamt 9,5 km des fischreichen Oldenburger Grabens (teilweise Gastkarten)
  • Kiesgrube Schwarzer Damm im Naturschutzgebiet Oldenburger Bruch
  • 4 Teiche im Stadtpark (Gastkarten)
  • Rückstaubecken Lankenkoppel (Gastkarten)
  • Teich am Rehkamp
  • Wall- und Priestersee am Wallmuseum (Gastkarten)
  • Rathssee an der E47
  • Dorfteich Grammdorf
  • Gewässer auf Gut Görtz an den B501